16. April bis 17. Mai 1996

Ausstellung

"Neugier und Nutzen.
50 Jahre Technische Universität Berlin"

Die Ausstellung will die vergangenen fünfzig Jahre Revue passieren lassen. Es soll keine glatte "Erfolgsstory" erzählt werden, sondern es wird sowohl nach Brüchen als auch nach Kontinuitäten, sowohl nach Erfolgen als auch nach Problemen, sowohl nach herausragenden Ereignissen als auch nach alltäglicher Routine Ausschau gehalten. Aus dem Blick in die Vergangenheit, den die Ausstellung vermittelt, soll jedoch auch zum Nachdenken über Gegenwart und Zukunft angeregt werden.

Die Ausstellung gliedert sich in die vier Themenbereiche "Anfangszeit", "Institutionsgeschichte", "Studentisches Leben" und "Wissenschaft". Jedes dieser Themen wird zunächst auf einer sachlichfaktischen Ebene durch Fotos und Texte in den Galerien rund um den Lichthof dargestellt. Der eher visuellatmosphärischen Annäherung dienen Inszenierungen im Inneren des Lichthofes. Eine Ecke mit Mauerresten, verschüttetem Gerät und Handwerkszeug steht für die unmittelbare Nachkriegszeit; um die Nike herum sind Talare als Symbole der Konsolidierungsphase der TU Berlin in der "Wirtschaftswunderzeit" der 50er und frühen 60er Jahre drapiert. Die Darstellungen zum Thema "Wissenschaft" werden durch Objekte ergänzt. Gezeigt wird u.a.TUBROB, der fliegende Roboter aus dem Institut für Technische Informatik. Historische Filmaufnahmen vertiefen die Eindrücke. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Veranstalter: Der Präsident der Technischen Universität Berlin
Kontakt: Prof. Dr. Wolfgang König,Tel.: 030/38006-195 und Christina Trupat, Tel.: 030/314-27813
Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Lichthof, 10623 Berlin
Ausstellungsdauer: vom 16. April bis 17. Mai 1996, täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr
Die Ausstellung ist öffentlich. Alle Berliner/innen und Berlinbesucher sind herzlich eingeladen. Eintritt frei.

Achtung Internet-Besucher! Der Katalog zur Ausstellung ist auch auf dem World Wide Web zu sehen


[TU Berlin] [50 Jahre TU Berlin] [Pressestelle]