Verwaltungsreform an der TU Berlin 

Eine Dokumentation der Veränderungsprozesse von 1998 bis 2002
von Wolfgang Bröker, Kanzler der TU Berlin, und Michael Wullert, Organisationsreferent

[TU Berlin]

Inhalt  |  Vorwort  |  Leitlinien  |  Zielsetzung & Konzeption  |  Umsetzung der Reformmaßnahmen  |  Zusammenfassung

2. Leitlinien für die Verwaltung der TU Berlin

Wir verstehen uns als die zentrale Dienstleistungseinheit dieser Universität.

Wir richten unsere Arbeit bei hoher Qualität und Kompetenz auf die Bedürfnisse unserer Kunden und Partner bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben in Forschung, Lehre, Studium und Weiterbildung aus.

Die Qualität und Geschwindigkeit der internen Abläufe sollen einen kompetenten und schnellen Service für unsere Kunden und Partner ermöglichen. Unsere Aufgabe ist die ständige Überprüfung jeden Arbeitsschrittes auf seinen Beitrag zum Kundennutzen.

Neben Freundlichkeit, Offenheit und Wertschätzung bedeutet Kundenorientierung für uns, unseren Handlungs- und Ermessensspielraum flexibel im Sinne unserer Kunden und Partner optimal zu nutzen, neue Perspektiven aufzuzeigen und neue Wege zu denken.

Es ist für uns Verpflichtung, uns die notwendige Sach- und Sozialkompetenz durch Wahrnehmung der zahlreichen Fortbildungsangebote anzueignen.

Unser Handeln ist darüber hinaus geprägt von Wirtschaftlichkeit und Transparenz, von der Förderung von Frauen im Arbeitsleben und im Studium, sowie der ständigen Integrationsbemühung gegenüber unseren ausländischen Hochschulmitgliedern.

Die Umsetzung dieses Selbstverständnisses im alltäglichen Arbeitsleben wird uns auf den richtigen Weg zu einer zukunftsorientierten, effizienten und kundenfreundlichen Universitätsverwaltung bringen.

 [ Seitenanfang ]


[ << vorherige Seite ]   [ nächste Seite >> ]
TU-Homepage | TU-Pressestelle | Feedback | Impressum | 8.1.2004