JOBS AUF DEM NETZ /rs/ Eine Stellensuche auf dem World Wide Web bietet die Firma Jobs & Adverts aus Oberursel. Unter der Adress http://www.jobs.adverts.de/ finden sich Stellengesuche und -angebote aus allen Branchen, jedoch hauptsächlich aus dem Bereich Datenverarbeitung. Jobsuchende bezahlen nach Angaben der Firma nichts, Stellenanzeigen kosten für vier Wochen zwischen 300 und 900 Mark.

ONLINE INS REICH DER MITTE /rs/ Deutschland und China bauen ihre Verbindungen über das Internet aus. Eine Kooperation, die das Deutsche Forschungsnetz DFN und das China Education und Research Network CERNET miteinander verbinden soll, beschlossen Bundesforschungsminister Rüttgers und sein chinesischer Amtskollege Zhu Kaixuan Ende Mai. Drei Phasen sind für das gemeinsame Vorhaben vorgesehen: Zunächst soll eine 64 Kbit/s-Leitung beide Netze miteinander verbinden; nach einer Probezeit von maximal zwei Jahren kann die Übertragungskapazität auf 128 Kbit/s erhöht werden. In der dritten Phase soll dann eine Anbindung an weitere europäische Wissenschaftsnetze erfolgen. Das CERNET ist ein sogenannter "Backbone", an dem derzeit acht regionale Netze angeschlossen sind, die für die über tausend chinesischen Universitäten zuständig sind. Weitere Infos über CERNET gibt es im World Wide Web unter http://www.cernet.edu.cn/cernet/cernetp/inet95.html

NEUE STN-DATENBANKEN /rs/ Der Datenbankanbieter "The Scientific & Technical Information Network" (STN) hat sein Angebot - derzeit über 200 Datenbanken - erweitert. STN bietet jetzt über sein europäisches Servicezentrum beim Fachinformationzentrum (FIZ) Karlsruhe sechs neue Datenbanken an. Darunter die vom US-amerikanischen Chemical Abstracts Service produzierte Datenbank CHEMCATS (Chemical Catalogs Online); sie informiert über mehr als 370 000 kommerziell erhältliche Chemikalien, ihre weltweiten Lieferanten und Preise. Genauere Informationen gibt es unter http://www.fizkarlsruhe.de/PressReleases/chemcats.html


7/'96 TU-Pressestelle