AKTUELLES

Drei neue Vizepräsidenten - Universitätsleitung nun komplett


GŁnther Seliger


Christian Thomsen


Harald Kolrep

Nachdem das 61köpfige Konzil am 22. Januar mit Professor Hans-Jürgen Ewers einen neuen Präsidenten gewählt hatte, mußte es am 12. Februar erneut an die Urne. Zu wählen waren die drei Vizepräsidenten, deren Amtszeit mit der des Präsidenten am 1. April beginnt, jedoch nur zwei Jahre beträgt. Für das Amt des 1. Vizepräsidenten wählte das Konzil mit 34 von 60 abgegebenen Stimmen Prof. Dr. Günther Seliger vom Fachbereich 11 Maschinenbau und Produktionstechnik. Ihm unterlegen war mit 26 Stimmen Prof. Dr. Ernst Uhe, Professor am Fachbereich 2 Erziehungs- und Unterrichtswissenschaften. 2. Vizepräsident wurde mit 31 von 59 abgegebenen Stimmen Prof. Dr. Christian Thomsen vom Institut für Festkörperphysik. Ihm unterlag mit 28 Stimmen der Physikdidaktiker Prof. Dr. Rudolf Rass. Für das Amt des 3. Vizepräsidenten ist wieder ein Vertreter des Wissenschaftlichen Mittelbaus gewählt worden; es ist der Leiter der Geschäftsstelle im Zentrum Mensch-Maschine-Systeme, Dr. Harald Kolrep. Er erhielt 32 Stimmen. Dr. Markus Bernauer, Oberassistent am Institut für Deutsche Philologie, Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft erhielt nur 26 Stimmen. (Eine Stimme war ungültig.)

Mit der Wahl der drei neuen Vizepräsidenten erhält der neugewählte TU-Präsident, Prof. Hans-Jürgen Ewers, Stärkung aus der liberal-unabhängigen Fraktion, von der Günther Seliger sowie Christian Thomsen vorgeschlagen wurden. Der neugewählte 3. Vizepräsident Harald Kolrep ist Mitglied der Reformfraktion.

Günther Seliger, geboren 1947, studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der TU Berlin und war danach Assistent am Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik der TU Berlin. Von 1983 bis 1988 arbeitete er am Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik Berlin, bis er 1988 auf die Professur für das Fachgebiet Montagetechnik berufen wurde.

Christian Thomsen, geboren 1959, studierte Physik und Elektrotechnik in Tübingen und an der Graduate School, Brown University, Providence (USA). Von 1987 bis 1994 war Thomsen am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung in Stuttgart tätig; seit 1994 ist er Professor an der TU Berlin.

Harald Kolrep, geboren 1963, studierte Psychologie an der TU Berlin, arbeitete danach am Heinrich-Hertz-Institut für Nachrichtentechnik und kehrte im März 1995 an die TU Berlin zurück. Seit April 1995 leitet er die Geschäftsstelle im TU-Zentrum Mensch-Maschine-Systeme.

Janny Glaesmer


© 2/'97 TU-Pressestelle [ ]