STUDIUM

Zukunftswerkstatt

Das Energieseminar an der TU Berlin ist immer für Alternativen gut: Wer Lust hat, während seines Studiums einen Lehmofen zu bauen, Windkraftanlagen zu konstruieren, Dächer zu begrünen oder Altbauten ökologisch zu sanieren, sollte dort vorbeischauen. Denn beim Energieseminar gibt es jedes Semester wieder eine Vielzahl Projekte, Seminare und Exkursionen, die sich um Umwelt und Energie ranken. Neben praktischer Arbeit in Gruppen von 10 bis 30 Teilnehmern/innen werden auch theoretische Veranstaltungen angeboten, z. B. zum internationalen Handel oder zum Thema "Global denken, lokal handeln".

Zum Kennenlernen und Mitmachen bietet das Energieseminar in diesem Semester erstmals eine sogenannten Zukunftswerkstatt an. Auf diesem Treffen werden sich die Anwesenden gemeinsam neue Themen für Projekte im Wintersemester ausdenken und überlegen, wie man sie umsetzen kann. Die Zukunftswerkstatt findet am Freitag, dem 17. Oktober von 12 bis 18 Uhr statt. Treffpunkt ist das studentische Fachbereichszentrum "EB 104" im Raum EB 226 im Erweiterungsgebäude westlich des TU-Hauptgebäudes.

Die Ergebnisse und damit die neuen Projekte für das Wintersemester werden dann am 20. Oktober um 16 Uhr am gleichen Ort vorgestellt. Informieren kann man sich außerdem direkt im Energieseminar, Gebäude JS, Joachimstaler Straße 31-32, Tel. 314-2 52 80, E-Mail: esemniei@sp.zrz.tu-berlin.de. Bürozeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag 11-15 Uhr und Mittwoch 11-13 Uhr. Und im World Wide Web findet man das Energieseminar unter http://dynamik.fb10.tu-berlin.de/~energies/

rs


10/'97 TU-Pressestelle [ ]